Grundausrüstung ist alles

Grundausrüstung ist alles

Für manche ist Heimwerken eine Passion, für manche ein Hobby und für andere der einzige Weg, um Veränderungen an Haus und Hof vorzunehmen, ohne das Budget unnötig zu strapazieren. Um die jeweils notwendigen Schritte und Akzente zu setzen, ist es daher empfehlenswert, sich nicht nur Tipps zum selber zu organisieren, sondern hin und wieder seine Werkzeugpalette einer Überprüfung zu unterziehen.

Denn wie auf jedem anderen Markt auch, werden die Maschinen und Werkzeuge ständig verbessert, neues Können wird in ihnen verarbeitet, neues Material und neue Erkenntnisse bei der Herstellung eingebracht. Diverse Hersteller machen so ihren Umsatz und setzen dabei auf die kleinen und großen Betriebe sowie auf den Handwerker zu Hause, den . Bosch, einer der führenden Werkzeughersteller auf internationaler Ebene, konnte auf diese Weise im Jahr 2011 Rekordumsätze verzeichnen und wartet immer wieder mit neuen und modifizierten Produkten auf. Ein richtiges umfasst schon einige Werkzeuge. Ohne die spezifischen Geräte für einige handwerklichen Griffe zu erwähnen, kommt man schon auf eine beachtliche Sammlung. Verschiedene Schraubenzieher, Sägen, Hämmer und Messer sind da zu erwähnen. Insbesondere bei den elektronischen Geräten kommt es aber auch immer wieder darauf an, für welchen Zweck das Gerät gedacht ist. Ein Schlagbohrer wird demnach weniger für Holz verwendet, ein Akkuschrauber dementsprechend weniger zum Bohren in Beton. Die Grundausrüstung ist das A und O des modernen Heimwerkers, denn mit dieser Grundausrüstung kann er nahezu alle kleinen und großen Aufgaben lösen. Und fehlt dann doch mal ein Werkzeug, so kann man in der Regel mit viel Erfindergeist auch die vorhandenen Geräte verwenden. Nicht jedes Problem muss gleich ein Grund sein, im nächsten Geschäft ein neues Gerät zu organisieren.

Bild oben: © svort – Fotolia.com

Ähnliche Artikel

Du kannst einen Kommentar, oder Trackback von deiner eigenen Seite hinterlassen.

2 Responses to “Grundausrüstung ist alles”

  1. Tron sagt:

    Vor allem lohnt es sich lieber einmal in richtiges Werkzeug zu investieren. Ob fürs Fahrrad oder Heimwerken: langfristig spart man so mehr als beim Kauf von Billig-Werkzeug im Discounter.

  2. Nils sagt:

    Vom billig Werkzeug hat man nicht viel ,hatte selbst mal welches ,musste aber fast jeden Monat neues kaufen .Bis ich mir gesagt habe jetzt kommt etwas teueres ins Haus ,und jetzt bin ich zufrieden damit.

Hinterlasse einen Kommentar